Aus Dallorey wird JETSTREAM Marketing. Wie es dazu kam? Eigentlich aus einer Laune: Wir haben gerade einen Claim für einen Kunden gesucht und gefunden. Diesen fand der Kunde (und wir selbst natürlich auch) so gut, dass die Idee aufkam, auch für Dallorey einen zu finden. Dallorey führte anfangs den Zusatz „Digital Strategies“ und später „Marketing Consulting“. Beides waren keine Claims, sondern eher einfach Erweiterungen um die Tätigkeit näher zu spezifizieren.

Wie immer bei der Suche nach einem Claim stand natürlich die Kern-Kompetenz im Fokus. Diese galt es, so bildlich wie möglich in einem einprägsamen Claim zu formulieren. Worin bestand die Kernkompetenz? Nach wie vor natürlich im Umgang des Marketings in der Digitalisierung. Zur Gründung stand man mit dem Zusatz „Digital Strategies“ relativ alleine da. Mittlerweile sprach jeder davon und reklamierte das Feld für sich selbst. Wir stellten fest, dass es nicht mehr die Digitalisierung als solche war, d.h. die generelle Kenntnis der Effekte. Wir waren schon viele Schritte weiter, wir gingen schon mit unserer 2012 entwickelten Methodik täglich damit um. Also ging es darum, die aktuelle USP so zu formulieren, wie sie aktuell am meisten benötigt wird. Es ging – eigentlich typisch für Reifeprozesse – um das Thema Effizienz.

Das Problem mit Effizienz ist bei Beratungsunternehmen folgendes: Effizienz i.V.m. Unternehmensberatung wird (auch von der Kundenseite) immer stark mit „Cost Cutting“ in Verbindung gebracht. Effizienz ist beim Marketing zwar wichtig, aber in erster Linie wird Marketing glücklicherweise immer noch über die Output-Seite gedacht. Generiert Marketing Output, dann ist schon mal viel geschaffen und Effizienz rückt in den Hintergrund. Uns ging es eben nicht um den Nenner der Fomel Output / Input – der Zähler war genauso wichtig.

Nun ging es darum, etwas Griffiges zu finden, das für eine Verbesserung des Input / Output-Verhältnisses steht. Das ganze fand kurz nach den großen Sommerferien statt, so dass das Thema fliegen usw. noch präsent war. So fiel die Wahl auf JETSTREAM, d.h. die Winde, die dafür sorgen, dass Flugzeuge mit weniger Treibstoff mehr Leistung bringen. Diese Assoziation war aber so gut, dass sie zu schade war für einen Claim. Wir wollten das unbeding in dem Namen selbst haben. Diese Idee haben wir dann weiterverfolgt und nach diversen Prüfungen / Eintragungen bezüglich Markenschutz war der Weg frei. Anfang 2016 wurde aus Dallorey dann JETSTREAM Marketing.

 

 

Please follow and like us: