Metaverse-Bingo: Fakten für alle, die mitreden möchten oder müssen

Blog Kommentar hinterlassen

© AdobeStock / denisismagilov

 

Als Marketer kommt man am Metaverse momentan nicht vorbei. Es hagelt Studien, Umfragen und Reports sowie wöchentlich News über prominenten Personen oder bekannten Unternehmen und deren konkrete Vorhaben unter anderem in Sandbox oder Decentraland. In Anbetracht der anstehenden Branchenveranstaltungen, wie der dmexco im September, wird schnell klar: Das Metaverse wird auch dort ein großes Thema sein. Wer hier mitreden will, oder zumindest nicht gänzlich unwissend danebenstehen möchte, muss sich wohl oder übel durch die umfangreiche Berichterstattung der vergangenen Monate quälen und dabei die Spreu vom Weizen trennen.

Wer aber lieber seinen Sommer am Strand, in den Bergen oder dem heimischen Garten verbringen und in dieser Zeit der analogen Welt den Vorzug geben möchte, für den haben wir einige wissenswerte Fakten zusammengestellt, mit welchen man Gespräche rund um das Metaverse bestreiten kann.

 

Experten-Zitate und aktuelle Zahlen zum Metaverse:

 

1. Bitkom e.V.

„Wir stehen beim Metaverse ganz am Anfang einer Entwicklung, die Großes verspricht. Das Metaverse kann als die nächste logische Stufe des Internets gesehen werden, eines dreidimensionalen Internets, das immer um uns herum ist und in Echtzeit geschieht. Es wird keine virtuelle Parallelwelt sein, sondern die Weiterentwicklung des mobilen Internets, mit dem wir schon heute jederzeit vernetzt sind – egal ob zu Hause, im Auto oder in der Bahn.“ – Dr. Sebastian Klöß, Metaverse-Experte bei Bitkom e.V.

2. Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V.

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. hat inzwischen ein eigenes Metaverse-Ressort, das Forderungen an Politik und Wirtschaft formuliert, „um für Deutschland eine Vorreiter-Rolle im Web 3.0 zu erreichen“.

„Die ultimative Vision des Metaverse ist ein dezentralisiertes, interoperables, beständiges und mit allen Sinnen wahrnehmbares, digitales Ökosystem mit unbegrenzter Nutzerkapazität. Es wird sowohl in einer erweiterten (AR) als auch in einer rein virtuellen Realität (VR) mit der physischen Welt koexistieren. Das voll entwickelte Metaverse wird mit dem realen Leben verschmelzen und unsere Gesellschaft und die Art und Weise, wie wir uns vernetzen, miteinander arbeiten, leben und mit Marken interagieren, grundlegend verändern.” – BVDW e.V.

„Schaut man auf die heutige technische Ausstattung, verschwindet die Industrienation Deutschland hinter dem Mond. In anderen Ländern und den dortigen Unternehmen ist es bereits üblich, dass Meetings im Metaverse abgehalten werden. Nur wohlwollende Ankündigungen vom Bundesministerium für Digitales und Verkehr für eine baldige schnelle Digitalisierung helfen uns nicht.“ – Mark Wächter, Vorsitzender des Metaverse-Ressorts des BVDW

„Die endgültige Bedeutung des Metaverse kann realistisch heute keiner genau abschätzen. Sicher ist nur: Es wird eine treibende Kraft, die gleichermaßen Gesellschaft und Wirtschaft sowie die Politik in den kommenden Jahren maßgeblich prägen wird.“ – Stefanie Scognamiglio, stellvertretende Vorsitzende des Metaverse-Ressorts des BVDW

3. Deloitte

„Unternehmen können vom hohen Interesse an monetarisierbaren Anwendungen wie virtuellem Shopping und Produktpräsentationen profitieren.“ – Klaus Böhm, Director Media & Entertainment bei Deloitte.

„(…) Das Metaverse bringt einige ethische Risiken mit sich. Genau jetzt, in der Entstehungsphase des Metaverse, ist der geeignete Zeitpunkt, sich mit diesen zu beschäftigen und einen regulatorischen Rahmen festzulegen. Unabhängig davon sollten sich Unternehmen im Rahmen ihrer unternehmerischen Verantwortung mit diesen Themen auseinandersetzen und Leitlinien entwickeln, wie sie im Metaverse wirtschaften wollen.“ – Deloitte

4. Gartner

„Das Metaverse wird nicht vor 2030 ausgereift sein, aber sein Potenzial, die Art und Weise zu verändern, wie Einzelpersonen und Unternehmen miteinander und mit der Welt um sie herum interagieren, ist so enorm, dass Anbieter von Technologieprodukten und -diensten bereits jetzt eine Strategie benötigen.“ – Tuong Nguyen, Adrian Lee und Anushree Verma bei Gartner

„Wir gehen davon aus, dass es letztendlich nur ein Metaverse geben wird, so wie es auch nur ein Internet gibt. Kein einzelnes Unternehmen wird die gesamte notwendige Technologie besitzen, kontrollieren oder entwickeln oder sein eigenes Metaverse oder das Metaverse als Ganzes aufbauen.” – Tuong Nguyen, Adrian Lee und Anushree Verma bei Gartner

“In dem Maße, in dem immersive Inhalte, die für heutige Geräte erzeugt wurden, über das Metaverse zugänglich werden und durch speziell für diese Geräte gestaltete Inhalte ergänzt werden, werden Metaverse-Lösungen zahlreiche bestehende Technologien unterstützen und schließlich verdrängen.“ – Tuong Nguyen, Adrian Lee und Anushree Verma bei Gartner

5. McKinsey

„Das Metaverse stellt einen strategischen Wendepunkt für Unternehmen dar und bietet eine große Chance, die Art und Weise, wie wir leben, uns vernetzen, lernen, innovieren und zusammenarbeiten, zu beeinflussen.“ – Dennis Spillecke, Leiter Growth, Marketing & Sales Practice in Westeuropa

„Das Metaverse hat uns an die Spitze der nächsten Welle der digitalen Disruption gebracht. Es ist transformativ. Deshalb sollten Unternehmen, politische Entscheidungsträger, Konsumenten und Bürger so viel wie möglich über dieses Phänomen, die ihm zugrunde liegende Technologie und die möglichen Auswirkungen auf unsere Wirtschaft und die Gesellschaft im Allgemeinen erfahren und verstehen.“ – Dennis Spillecke, Leiter Growth, Marketing & Sales Practice in Westeuropa

Fazit

Für einen Branchenfremden bleibt es auch im Sommer 2022 anstrengend, sich ein valides Bild von der Materie zu machen. Die Berichterstattung im Sommer 2022 gibt das gleiche Bild ab, wie sie schon das ganze Jahr bereits stattfindet. Die „üblichen Verdächtigen“ beschwören das Thema hoch. Sie versuchen aus verschiedenen Blickwinkeln darzulegen und hochzurechnen, wie stark sich die Welt verändern wird. Experten werden befragt und diese erläutern, dass es sich um einen fortwährenden Wandel handeln wird und wir noch am Anfang stehen. Ab und zu machen Big Brands Schlagzeilen, die mit einem großen PR-Wirbel diverse Aktionen starten. Für sie ist die Zeit günstig, weil sie den PR-Hebel auf ihrer Seite haben. Sie können in der aktuellen Zeit nur gewinnen.

Die Zeit ist auch gut für spektakuläre, innovative Case Studies von Künstlern, Prominenten und Influencern. Auch sie gewinnen aktuell damit, dass sie über klassische PR über ihre Innovationskraft berichten. Immer wieder machen innovative Fälle die Runde und ziehen für einen kurzen Moment starke Aufmerksamkeit auf sich. Verstärkt wird dies durch vereinzelte Berichte in reichweitenstarken Magazinen, die das Thema einer breiten Masse näherbringen.

Übrigens ist genau dieses Gemisch an Medienberichterstattung schon dagewesen, als es vor ca. 15 Jahren hieß, dass die heute vollständig unbekannte Plattform Second Life unser aller Leben verändern wird. Es kam also ganz anders. Insofern bleibt es auch das Thema Metaverse spannend, inwiefern bzw. auf welchen Wegen es in unseren Alltag Einzug finden wird. Wir denken, dass dies über die Unternehmen gehen wird, wie wir in dem Artikel hierzu analysiert haben. Bis dahin soll Ihnen dieses Metaverse-Bingo helfen, wenigstens mitreden zu können. Einen schönen Sommer weiterhin!

Vorheriger BeitragNächster Beitrag

Leave a Comment